Buchinhalt des Reise-Know-How Reiseführers "Baikal - See und Region" 2007


Schwerpunkte des Reiseführers


Das Baikalgebiet in Südsibirien - noch zu Sowjetzeiten größtenteils unzugänglich für Ausländer - rückt in den vergangenen Jahren verstärkt ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Dennoch ist es nach wie vor keine leicht zu bereisende Urlaubsregion. Verkehrsnetze sind immer für Überraschungen gut, umfassender Kundenservice ist weitgehend ein Fremdwort und hilfreiche Informationsbroschüren womöglich noch auf Deutsch oder Englisch sind nicht auf Schritt und Tritt, sondern eher nur in seltenen Sternstunden zu finden. Dieser Situation trägt der Reiseführer Baikal - See und Region Rechnung.


Entstehung
Das Buch entstand während eines 4-jährigen Aufenthalts in Irkutsk, während dessen die Autoren im Alltag, im Beruf, auf Reisen und Wanderungen unzählige Kontakte knüpften, Menschen und Landschaften kennen lernten und viel Detailwissen zusammen trugen. Dieser große Erfahrungssschatz ist in den Reiseführer eingeflossen.

Praktische Tipps
Es erläutert im Detail alle Fortbewegungsmöglichkeiten für selbständiges Reisen, Besonderheiten im Übernachtungssektor und in Hinblick auf Verpflegung und Gastronomie. Darüber hinaus gibt ein umfangericher Informationsteil wichtige Tipps für alle Lebenslagen. Besonders wichtig ist die Darstellung von  Unterschieden in Verhalten und Mentalität, die manche "Merkwürdigkeit" verständlich macht und Missverständnisse aufklären oder verhüten kann.

Kartenteil
Die Planung einer Reise und die Orientierung vor Ort wird spürbar erleichtert durch einen sorgfältig erstellten 16-seitigen farbigen Kartenteil und Ortspläne aller größeren Siedlungen und Städte. Das wird ganz besonders derjenige schätzen, der weiß, wie schwierig es in Russland ist, gute Karten zu finden.

Staat, Gesellschaft und Kultur
Jedem Baikalreisenden erlaubt die Darstellung der sibirischen Geschichte, die ganz aktuellen Abschnitte über Politik, Architektur, Kunst und Literatur ein bewusstes Erleben von Städten und Landschaften. Mit dem nötigen Hintergrundwissen ausgerüstet lassen sich Daten richtig einordnen und Fakten besser verstehen.

Exkurse
beleuchten Spannendes, Lustiges, Merkwürdiges oder einfach Wissenswertes und laden zum spontanen Schmökern ein.

Direkte Kontakte
Der Reiseführer versucht, Einsichten unter die Oberfläche der russischen Realität zu ermöglichen, die Reisenden auf den ersten Blick oft trist und abweisend erscheint, beim genaueren Hinsehen jedoch Erstaunliches zu bieten hat. Im Baikalgebiet ist das neben klassischen Sehenswürdigkeiten vor allem die Ursprünglichkeit des ländlichen Lebens. Sie lässt sich mit Hilfe des Reiseführeres hautnah erleben. Dabei helfen beispielsweise viele Adressen für private Unterkünfte. Eine Übernachtung bei einer Familie im Dorf ermöglicht direkten Kontakt und das Eintauchen in einen ganz anderen Alltag.

Natur
Ausführliche Wandertipps mit vielen Routenbeschreibungen machen die sibirische Wildnis und sogar das Eis des Baikalsees begehbar. Es wird erklärt, welche Regeln für die Übernachtung in einer Jägerhütte gelten, wie man einen russisch Ofen richtig heizt und wo das Baikaleis verlässlich dick ist. Aber nicht nur Trekking-Freunde kommen auf ihre Kosten. Auch für Flussabfahrten, Skitouren, Höhlenerlebnisse oder Tauchen gibt es aufschlussreiche Hinweise, Tipps und weiterführende Adressen.

Kleine Völker und Religionen
In Begegnungen mit Menschen außerhalb der Städte kann man am ehesten einen Eindruck von der ethnischen und religiösen Vielfalt der Region bekommen. Sie war bereits vor ihrer "Entdeckung" durch die Russen von verschiedenen kleinen Völkern besiedelt. Dazu gehören die mit den Mongolen verwandten Burjaten, die rentierzüchtenden Ewenken oder die Tofalaren. Die historische Entwicklung und die heutige Situation dieser Minderheiten werden im Buch ausführlich dargestellt. Ebenso finden sich viele Hintergrundinformationen zu den  verschiedenen religiösen Strömungen, die die Region geprägt haben. Im Einflussbereich sowohl asiatischer als auch europäischer Religionen findet man nach dem Zerfall der Sowjetunion wieder ein buntes Neben- und Miteinander von orthodoxem Christentum, Buddhismus, Überbleibseln alter Naturreligionen und sogar Judentum und Islam, deren Anhänger zum Teil als Verbannte nach Sibirien gekommen waren.

Insgesamt bietet Baikal - See und Region sowohl Naturliebhabern als auch kulturell Interessierten, Pauschaltouristen und Einzelreisenden alle Informationen, die für erfolgreiches Reisen nötig sind.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Vor der Reise
Praktische Reisetipps A-Z
Land und Leute
Irkutsk und der Westen
Südufer und Sajangebirge
Ulan-Ude und der Osten
Der Norden
Anhang
Kartenatlas

Baikal, See und Region

Inhalt


Vorwort
Kyrillische Schrift und ihre Transkription
Kartenverzeichnis
Was man unbedingt wissen sollte
7

12
13
14

Vor der Reise


Internet
Anreise
Ein- und Ausreisebestimmungen
Reiseveranstalter
Informationsstellen
Reiseplanung
Reisezeit
Ausrüstung und Reisegepäck
Mit Kindern unterwegs
Behinderte auf Reisen
Lernen und Arbeiten
Geldfragen
Gesundheitsvorsorge
Versicherungen
18
18
24
30
31
31
33
33
36
37
37
38
40
42

Praktische Reisetipps A-Z


Autofahren
Einkaufen
Elektrizität
Essen und Trinken
Feste und Feiertage
Fotografieren
Hygiene
Medizinische Versorgung
Nachtleben
Notfälle
Öffnungszeiten
Orientierung
Post
Schiffsfahrten
Sicherheit
Sport und Erholung
    (Alpinski, Angeln, Baden, Höhlen,
    Jagd, Radfahren, Rafting und
    Paddeln, Reiten, Tauchen,
    Ski-Langlauf, Schlittschuhlaufen)
Sprache und Verständigung
Telefonieren
Trinkgeld
Unterkunft
Verhaltenstipps
Verkehrsmittel
Wandern
Zeitverschiebung
46
48
49
49
52
55
56
56
57
58
59
60
60
60
62




63
68
68
70
70
71
78
79
87

Land und Leute

Landschaft und Natur
Geographie
Klima
Tiere und Pflanzen
Umweltprobleme und Naturschutz
90
99
108
119

Staat und Gesellschaft
Geschichte Sibiriens
Verwaltung
Politik
Medien
Wirtschaft
Tourismus
130
145
147
148
149
153

Menschen und Kultur
Bevölkerung
    Russen
    Burjaten
    Ewenken
    Tofalaren
    Sojoten
    Andere Minderheiten
Religionen
    Orthodoxie
    Altgläubige
    Volksglaube
    Buddhismus
    Schamanismus
    Islam
    Judentum
Materielle Situation
Bildungswesen
Die Frau in der Gesellschaft
Architektur
Literatur
Kunst und Kunsthandwerk
Musik und Theater
158






178







193
194
195
196
199
201
204

Irkutsk und der Westen

Irkutsk und Umgebung
Das Paris Sibiriens
Geschichte
Architektur
Sehenswertes
Praktische Tipps
Angarsk
Schelechow
Entlang der Angara zum Baikalsee
208
209
213
215
233
242
245
246

Von Listwjanka nach Buguldeika
Steilküste mit Hindernissen
Listwjanka
Pribaikalski-Nationalpark
Bolschije Koty
Kadilnaja
Bolschoje Goloustnoje
Sandbucht
Buguldeika
Wanderung von Listwjanka nach
    Buguldeika
250
251
257
257
260
261
264
267

267

Von Ust-Ordynski ans kleine Meer
Autonomer burjatischer Bezirk
    Ust-Ordynski
Ust-Ordynski
Jelanzy
Tascheran-Steppe
Kleines Meer

271
271
272
274
278

Insel Olchon
Heiligtum des Baikalsees
Mythologie und Religion
Natur, Umweltschutz und Wandern
Anreise
Chuschir
Der Inselsüden
Der Inselnorden
Wandertouren auf Olchon
286
290
291
294
295
300
302
304

Weitere Reiseziele im Gebiet Irkutsk
Baikal-Lena-Reservat
Katschug
Botowskaja-Höhle
An der Angara nach Westen
Tofalarien
Bratsk
Ust-Kut
307
310
311
311
313
319
327

Südufer und Sajan-Gebirge

Das Südufer
Zwischen Gipfeln und Gleisen
Die Olcha-Hochebene
Die "Alte Baikalbahn"
Der Südbaikal von
            Sljudjanka bis Tanchoi
Baikal-Biosphärenreservat
Wanderungen im
            Chamar-Daban-Gebirge
330
331
333

345
348

348

Das Tunka-Tal
Heilquellen und Tempel
Tunka Nationalpark
Arschan
Tunka
Kyren
Nilowka
Mondy
Wander- und Reittouren
354
357
357
364
366
367
368
369

Der Oka-Bezirk
Heimat der Sojoten
Reisen im Oka-Bezirk
Von Mondy zum Oka-Plateau
Orlik
Andere Orte im Oka-Bezirk
Das Tal der Vulkane
Berg- und Wandertouren
373
375
376
377
379
379
380

Ulan-Ude und der Osten

Wo Asien immer präsenter wird 388

Ulan-Ude
Von der Festung Werchneudinsk
        zur burjatischen Metropole
Geschichte
Architektur
Sehenswertes
Praktische Tipps
Buddhistisches Kloster Iwolginsk

389
390
392
392
399
402

Südost-Burjatien
Nahe der mongolischen Steppe
Altgläubigendörfer
Der Gänsesee
Nowoselenginsk
Kjachta
Nauschki
Sakamensk
404
405
408
410
413
419
419

Das mittlere Ostufer
Babuschkin
Von Babuschkin zum Selenga-Delta
Klöster im Selengadelta
Von der Selenga nach Gremjatschinsk
Von Gremjatschinsk zur Bargusin-Bucht
Kotokel-See
Turka
Gorjatschinsk
Maximicha
Ust-Bargusin
Sabaikalski-Nationalpark
Halbinsel Heilige Nase
Uschkani-Inseln
420
422
425

426

429
431
431
432
433
435
439
440
445

Bas Bargusin-Tal
Schmelztigel der Kulturen
Bargusin
Kurumkan
Alla
Dscherginski-Reservat
446
449
454
455
457

Der Norden

Bahnlinie und viel Natur 460

Das Nordwestufer
Vor der Kulisse des Baikal-Gebirges
Sewerobaikalsk
Thermalquelle Goudschekit
Glimmer-Seen
Baikalskoje
Thermalquelle Kotelnikow
462
463
472
474
475
477

An der Oberen Angara und BAM
Die Obere Angara und ihr Delta
Nischneangarsk
Cholodnoje
Insel Jarki
Die BAM Richtung Osten
Thermalquelle Dselinda
Kumora
Taximo
479
480
482
485
486
486
487
488

Das Nordostufer
Wilde Natur
Chakussy
Frolicha-See
Wandern am Nordostufer
Bargusiner Biosphärenreservat
489
490
494
494
496

Anhang

Reise-Gesundheits-Informationen
           Russland
Literaturtipps
Kyrillisches Alphabet
Ortsnamenverzeichnis
kleine burjatische Sprachhilfe
Hilfe!
Register
Die Autoren

500
504
506
507
508
510
521
528

16-seitiger farbiger Kartenatlas

Übersichtskarte Baikalregion
Übersichtskarte Baikalsee
Irkutsk und südlicher Baikalsee
Olcha-Plateau und Alte Baikalbahn
Ust-Ordynski und Pribaikalski Nationalpark
Insel Olchon und kleines Meer
Tunka-Tal
Oka-Bezirk
Südost-Burjatien
Mittleres Ostufer
Heilige Nase
Bargusin-Tal
Nordbaikal
Bratsk und Umgebung
Schutzgebiete






moziloCMS 1.12.beta4 | Impressum          
 Letzte Änderung:12.06.2018, 10:46:20  |  Sitemap  |  Suche: